Männergruppen

CANTIENICA® für Männer: Sixpack vs. Bandscheibenvorfall

Die CANTIENICA©-Methode verfolgt das Ziel Bewegung mit der Tiefenmuskulatur auszuführen. Dies ist für Männer meist dadurch erschwert, dass die Grundbeweglichkeit eingeschränkt ist. Männer stecken “kulturell” bedingt in der äußeren Muskulatur. Wie man regelmäßig auf der Titelseite einschlägiger Fitnessmagazine sehen kann: Übertrainierter großer Brustmuskel, der die Schultern nach vorne zieht. Zum zerreißen gespannter Sixpack, der die Buchseite verkürzt, bis die Bandscheiben ächzen und der Bauchnabel wie ein Sparschlitz aussieht.

 

Folgeschäden Prostatavergrößerung, Inkontinenz, Impotenz...

Aus dem muskulären Druck von steinharten Oberarmen und übertrainierten Muskel resultieren nicht nur Rückenschmerzen, sondern auch teilweise Folgeschäden, wie Prostatavergrösserung oder gar Impotenz. Letztere ist eine Folge der dauerverspannten Muskulatur im Becken. Erektion ist parasympathisch, hat also mit Entspannung zu tun. Im Männerkörper müssen die Muskeln meist wieder lernen, wann sie arbeiten sollen und wann nicht. Die meisten davon sind Dauerbrenner und daher auch dauerverspannt-daher kommen mit der Zeit die Problemchen und dann meist an Stellen, die man zunächst nicht als zusammenhängend erachten würde. Entspannung ist oft der erste Schritt in die richtige Richtung. Es braucht bei Männern manchmal etwas mehr Zeit für Veränderung und um durch die Entspannung in die Aufspannung zu kommen. Diesem Umstand versucht die Männergruppe Rechnung zu tragen.

 

Regelmäßige einstündige Männergruppe Mo  20.00 Yoga an der Spree Köpenickerstr. 9